bet-at-home.com
fussballboom.de

Julian Brandt: «Bosz gibt mir viele Freiheiten»

Düsseldorf – Fußball-Nationalspieler Julian Brandt begründet seinen Leistungsaufschwung auch mit der Arbeit unter dem neuen Trainer Peter Bosz.

«Zum einen ist es meine neue Position als Zehner. Mir persönlich gibt er viele Freiheiten auf dem Platz. Ich darf meine Position selbst interpretieren», sagte der Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen dem «Sportbuzzer». Zudem bewirke ein Trainerwechsel oft frischen Wind und eine Stärkung des Selbstvertrauens, meinte der 22-Jährige.

Brandt erklärte, dass der neue Coach einen guten Zugang zur Mannschaft habe. «Neben seiner fachlichen Art hat er auch eine sehr, sehr gute menschliche Art. Er hat ein gutes Näschen für die verschiedenen Charaktere», sagte der Profi, der zuletzt stark spielte. «Taktisch ist er ein sehr guter Trainer. Er weiß, was er tut und hat eine klare Linie.»

Für Brandt selbst sei Leverkusen der ideale Club. «Für junge Spieler ist es hier ein perfekter Fleck. Der externe Druck ist nicht so groß wie bei anderen Vereinen hier im Westen. Da ich genau weiß, was ich für die Zukunft will und mich hier wohlfühle, warum sollte ich dann gehen?», sagte der Nationalspieler.

Fotocredits: Marius Becker
(dpa)

(dpa)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.