bet-at-home.com
fussballboom.de

HSV will Wood und Papadopoulos halten

Hamburg – Der Hamburger SV kämpft um den Verbleib von Stürmer Bobby Wood und Verteidiger Kyriakos Papadopoulos.

«Wir sind in Gesprächen mit Bobby», sagte Sportdirektor Jens Todt der «Sport Bild». «Wir sind daran interessiert, ihn länger zu halten und seinen Vertrag entsprechend anzupassen.»

Die Zeitschrift berichtete, dass Wood im Sommer dank einer Ausstiegsklausel für eine festgeschriebene Ablöse gehen könne. Er war im vergangenen Sommer für vier Millionen Euro Ablöse vom 1. FC Union Berlin gekommen. In Kürze solle es zum Treffen mit dem 24-Jährigen und dessen Berater kommen. «Wir arbeiten daran, dass er möglichst lange bleibt», betonte Todt.

Auch der von Bayer Leverkusen ausgeliehene Papadopoulos soll in der Hansestadt bleiben. «Papa hat auf dem Rasen und außerhalb des Platzes einen sehr hohen Stellenwert bekommen. Er geht immer voran. Wir sind sehr zufrieden mit ihm», sagte Todt der «Bild»-Zeitung. Bei Bayer steht der 25 Jahre alte Abwehrspieler bis 2020 unter Vertrag.

Die angeschlagenen Wood und Papadopoulos kehrten am Mittwoch ins Mannschaftstraining zurück. Der HSV empfängt am Samstag (15.30 Uhr) den vor dem Abstieg stehenden Tabellen-Letzten SV Darmstadt 98.

Fotocredits: Axel Heimken
(dpa)