bet-at-home.com
fussballboom.de

Hickersberger sagt Servus


Die zweite Ära von Josef Hickersberger als Trainer der österreichischen Nationalelf ist Geschichte. Der 60-Jährige gab am Montag seinen Rücktritt bekannt. Der ÖFB zeigte sich überrascht von der Entscheidung des Trainers, denn ursprünglich wollte Hickersberger bis zur WM in Südafrika weitermachen. Österreich verlor das entscheidende Spiel um den Einzug in das Viertelfinale gegen Deutschland 0:1.

Als heißer Kandidat gilt der bisherige Assistent und ehemalige Bundesliga-Profi Andreas Herzog. Eine schnelle Lösung ist denkbar, denn die Zeit drängt. Bereits am 20. August bestreitet Österreich in Nizza gegen Weltmeister Italien ein Testspiel. Am 6. September beginnt für Österreich mit dem Heimspiel gegen Frankreich die Qualifikation für die WM 2010 in Südafrika.

Hickersbeger sagte der Tageszeitung Der Standard: „Ich höre auf. Ich bin leer und müde, ich brauche eine Auszeit, muss die Batterien aufladen. Das Kapitel ist abgeschlossen, die Mission wurde erfüllt. Ich habe mir das wirklich reiflich überlegt.“