bet-at-home.com
fussballboom.de

Hertha BSC kommt raus aus den Schulden – Berliner haben Interesse an Marc Janko

Hertha BSC, derzeit Fünfter in der Bundesliga, hat ein Auge auf Marc Janko von Red Bull Salzburg geworfen. 20 Tore hat der Stürmer in 16 Spielen erzielt, eine beeindruckende Bilanz. Die Berliner suchen Ersatz für Marko Pantelic. Die treffsichere Diva, deren Vertrag im Sommer ausläuft, stellt sich mit horrenden Gehaltsforderungen selbst ins Abseits. Das Geschäftsjahr 2007/08 schlossen die Berliner mit der besten Bilanz seit zehn Jahren ab und erzielten einen Gewinn von fünf Millionen Euro.

Am Freitag hatte Herthas Chefscout Rudi Wojtowicz Janko beim 5:1 von Salzburg gegen Austria Wien beobachtet. Der 1,96 Meter große Stürmer erzielte drei Tore. Das Interesse der Berliner ist plausibel: Der Vertrag von Pantelic läuft aus, Andrej Woronin ist nur vom FC Liverpool ausgeliehen, bei einer Verpflichtung wäre eine hohe Ablöse fällig.

Geld würde auch die Seiten wechseln, sollte Janko, der noch bis 2011 einen Vertrag hat, bereits im Winter Salzburg Richtung Berlin verlassen. Fünf Millionen Euro Ablöse werden für den 25-jährigen Torjäger kolportiert.

Was für ein Zufall: Genau fünf Millionen Euro Gewinn hat der Verein im Geschäftsjahr 2007/08 erzielt. Vor allem die exzellente Jugendarbeit zahlte sich aus: Hertha hat für Spieler wie Kevin und Jerome Boateng, Malik Fathi, Gilberto, Christian Gimenez oder Christopher Schorch 18,6 Millionen Euro erlöst. Sportlich stehen die Berliner derzeit gut da, nach dem clever herausgespielten Sieg über die TSG Hoffenheim belegen sie Platz fünf in der Bundesliga.