bet-at-home.com
fussballboom.de

Glasgow Rangers werfen Werder aus dem Uefa-Cup

Beim Duell Werder Bremen gegen Glasgow Rangers war das Team von Trainer Thomas Schaaf klarer Favorit, doch nachdem Torwart Tim Wiese seiner Mannschaft im Hinspiel mit eigentümlichen Paraden ein Handicap von 0:2 aufgebrummt hatte, brauchte es gestern Abend mal wieder ein Wunder von der Weser.

Doch es kam anders, Bremen spielte zwar überlegen, der schottische Keeper Allan McGregor zeigte allerdings eine brillante Leistung und ließ lediglich einen Schuss von Diego (58.) ins Tor. Statistisch hatte Bremen klar gewonnen: Torschüsse 35:4, Ecken 18:2 und Chancen 15:1, doch mit der 1:0-(0:0)-Niederlage zogen die Schotten ins Viertelfinale ein.

Rangers-Teamchef Walter Smith gestand nach dem Spiel: „Das Viertelfinale kommt für uns überraschend.“ Werder-Manager Klaus Allofs grummelte: „Nach dem Hinspiel wussten die schon nicht, warum sie gewonnen hatten.“ Torschütze Diego haderte mit der Chancenverwertung: „Ich kann mich nicht erinnern, in einem Spiel einmal so überlegen gewesen zu sein.“ Tim Wiese blieb übrigens beschäftigungslos und konnte keine Akzente setzen.