bet-at-home.com
fussballboom.de

Gespräch mit Rangnick nach Sabitzers Kritik

Leipzig – Marcel Sabitzer hat seine Kritik nach der Nullnummer von RB Leipzig gegen den FC Augsburg relativiert.

Er habe ein Gespräch gehabt mit Trainer Ralf Rangnick über seine Aussagen, «die ich sicherlich auch aus der Emotion heraus unmittelbar nach dem Spiel gesagt habe. Und die lassen sich in verschiedene Richtungen interpretieren», meinte Sabitzer.

«Mir ging es vor allem darum, dass wir insgesamt als Mannschaft zu wenig Kreativität auf den Platz gebracht haben – und da schließe ich mich natürlich mit ein.» Der österreichische Offensivspieler des Tabellendritten der Fußball-Bundesliga ließ auch noch wissen, dass es «keinerlei Differenzen mit dem Trainer» gebe. Man habe immer einen ganz offenen Austausch.

Nach dem 0:0 gegen den FCA hatte Sabitzer allerdings recht interpretationsfrei die Personalwahl moniert. «Irgendwie fehlen uns ein bisschen die kreativen Momente vorne drin. Wenn man halt mal abzählt, waren nicht allzu viele Offensive auf dem Platz über lange Strecken», hatte er unter anderem gesagt.

Gegen die massive Defensive der Gäste hatten der Mannschaft von Rangnick die Überraschungsmomente gefehlt. Auch deswegen schoss sein Team zum dritten Mal in diesem Jahr daheim in der Liga kein Tor. Sabitzer, der selbst auch keine entscheidenden Akzente hatte setzen können, hatte zudem gesagt: «Wir haben viele Spieler, die Kreativität mitbringen. Aber warum die nicht spielen, muss wer anders beantworten.»

Fotocredits: Jan Woitas
(dpa)

(dpa)
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.