bet-at-home.com
fussballboom.de

Fussballkrawalle hart bestraft

Nachdem vor einigen Tagen Hooligans im UI-Cup-Spiel Vetra Vilnius gegen Legia Warschau randalierten und Polizisten mit Steinen und Eisenstangen bewarfen, hat die UEFA eine drakonische Strafe verhängt. Das Spiel musste nach 45 Minuten abgebrochen werden und wurde 3:0 für Vetra Vilnius gewertet. Darüberhinaus wurde Legia Warschau für zwei Spielzeiten aus dem europäischen Fußball verbannt. Soll heißen, dass Warschau zwei Spielzeiten nicht mehr im UEFA-Cup oder in der Championsleague spielen darf.

Die UEFA-Disziplinarkommission nannte die Ausschreitungen „hässlich und schockierend“. Legia Warschau legte umgehend einen Einspruch gegen die Sanktionen ein.

Polens Ministerpräsident Jaroslaw Kaczynski hatte sich nach den Ausschreitungen beim litauischen Ministerpräsidenten Gediminas Kirkilas entschuldigt.

Die Strafe ist auf jeden Fall gerechtfertigt, letzten Endes liegt es aber am Verein und am Ligaverband, wie man mit den Hooligans umgeht. Normalerweise dürften solche Leute noch nicht mal in die Nähe eines Fußballstadion gelangen. Fußball soll für die ganze Familie unterhaltsam sein und nicht so – wie es momentan bei manchen Vereinen ist – dass Leute Angst haben müssen, wenn sie ins Stadion gehen wollen.