bet-at-home.com
fussballboom.de

Freiburg verliert Testspiel gegen AC Mailand

Freiburg – Der SC Freiburg hat seinen letzten Härtetest vor der ersten DFB-Pokalrunde und dem Bundesliga-Auftakt verloren. Der Aufsteiger unterlag dem AC Mailand vor 24 000 Zuschauern im ausverkauften Schwarzwaldstadion mit 0:2 (0:2).

Bei Temperaturen um die 30 Grad bot der badische Fußball-Bundesligist gegen das italienische Spitzenteam dennoch eine gute Vorstellung. Luiz Adriano erzielte vor der Pause beide Treffer für den AC (39. und 45. Minute). Florian Niederlechner hatte für den Sport-Club zwei gute Chancen (6. und 40.). Offensivkraft Mike Frantz musste in der 23. Minute wegen Hüftproblemen ausgewechselt werden. Trainer Christian Streich bot in der Startformation fünf Neuzugänge auf. Etwa eine Viertelstunde vor Schluss wechselte er neun Spieler aus.

Vor der Partie war bekannt geworden, dass Freiburg für unbestimmte Zeit auf seinen Abwehrspieler Marc Torrejón verzichten muss. Der 30 Jahre alte Spanier erlitt im Training eine Knöchelverletzung. Erst nach einer genauen ärztlichen Untersuchung am Montag steht fest, wie lange Torrejón pausieren muss. Ob er beim Pokalspiel am kommenden Samstag beim Regionalligisten SV Babelsberg 03 und am 28. August beim Punktspielauftakt in Berlin mitwirken kann, ist fraglich.

Bei der offiziellen Vorstellung der Mannschaft vor dem Anpfiff gegen den AC Mailand gab der SC bekannt, dass die Profis Julian Schuster erneut zum Kapitän gewählt haben. Streich wollte zu den Zielen nach der direkten Rückkehr in die Bundesliga nichts sagen: «Jetzt geht es erst einmal um den Pokal, nicht um den Liga-Start.»

Fotocredits: Patrick Seeger
(dpa)