bet-at-home.com
fussballboom.de

Ford Fiesta ST: Kleiner Spaßmacher mit 200 PS

Ein 1,5-Liter-Dreizylinder mit 200 PS, 232 km/h Spitze und einem Spurtwert von 6,5 Sekunden: Schon die Papierform weist den neuen Ford Fiesta ST als flinken Spaßmacher aus. Der Kölner ist ab sofort als Drei- und Fünftürer bestellbar. Der Einstiegspreis liegt bei 22.100 Euro, die Auslieferung soll im Juli starten.

Beim neuen ST kann der Pilot per Knopfdruck zwischen "Normal", "Sport" und "Rennstrecke" auswählen, damit ändert sich die Abstimmung des Motors, der Lenkung und der elektronischen Stabilitätssysteme. "Auch der Klang und die Lautstärke des aktiven Klappenausspuffs werden angepasst", heißt es bei den Kölnern. Weitere Zutaten sind das optionale mechanische Sperrdifferenzial für die angetriebene Vorderachse, spezielle Fahrwerksfedern für ein agileres Lenkverhalten und eine optionale Launch Control für fixe Rennstrecken-Starts.

Zudem soll die variable Zylinder-Steuerung beim vom europäischen Ford-Performance-Team entwickelten Fiesta ST für einen um bis zu elf Prozent niedrigeren Verbrauch sorgen. Er ist mit dem sprachgesteuerten Kommunikations- und Entertainmentsystem SYNC 3 mit AppLink, einer High-End-Audioanlage und Assistenten wie dem Pre-Collision-Assist oder der adaptiven Geschwindkeitsregelanlage zu haben.

Besonders viel Aufwand wurde bei der Abstimmung des Fahrwerks getrieben. "Aber die Mühe hat sich gelohnt", so Leo Roeks, Direktor Ford Performance Europa. "Das Set-up liefert den Fahrspaß, den unsere Kunden von einem ST-Modell erwarten, und kombiniert dies mit alltagstauglichen Komfort-Eigenschaften." Die Kombination von Differentialsperre und elektronisch geregelter Torque-Vectoring-Fahrdynamikregelung sorgt nach Roeks Worten für eine "optimale Traktion, ohne das Antriebsmoment durch Bremseingriffe sinnlos zu verbrennen".

Beide Karosserie-Varianten rollen in drei unterschiedlichen Ausstattungslinien im sportlichen ST-Design an und sind in Frost-Weiß, Race-Rot, Iridium-Schwarz, Polar-Silber und Magnetic-Grau zu haben. Dazu kommen noch das völlig neue Performance-Blau und die Vier-Schicht-Lackierung Blizzard-Grau.

Fotocredits: Ford
Quelle: GLP mid

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.