bet-at-home.com
fussballboom.de

FC Liverpool beendet Heimserie vom FC Chelsea – FC Barcelona und Real Madrid in Erfolgsspur

Die Festung „Stamford Bridge“ ist gefallen. Über vier Jahre hat der FC Chelsea kein Heimspiel mehr verloren, doch der FC Liverpool konnte diese eindrucksvolle Serie beenden. Während Manchester United Federn ließ, bot Robinho ein Gala-Auftritt für ManCity. In Spanien präsentierte sich der FC Barcelona in Torlaune, während Real Madrid etwas mehr Mühe hatte.

Ohne den zurzeit am Fuß verletzten Michael Ballack setzte es für den FC Chelsea am 9. Spieltag der Premier League die erste Heimpleite seit 86 Spielen. Im Duell der Blues gegen die Reds setzten sich die Gäste aus Liverpool knapp mit 1:0 durch. Xabi Alonso erzielte in der 10. Minute das Tor des Tages.

Damit übernimmt der Rekordmeister mit 23 Punkten die Führung und ist als einziges Team der Liga noch ungeschlagen. Chelsea folgt mit 20 Punkten auf Rang zwei.

Robinho-Gala gegen Stoke
Der FC Arsenal feierte im London-Derby bei West Ham United einen hart umkämpften 2:0-Erfolg. Die Tore für die Gunners markierten Faubert (Eigentor) und Adebayor in der Nachspielzeit. Auch Manchester City konnte jubeln und sich vor allem bei Robinho bedanken. Der 40-Millionen-Euro-Mann erzielte gegen den Aufsteiger Stoke City alle drei Treffer zum 3:0. Dagegen hat Manchester United im Titelkampf wichtige Punkte liegen gelassen. Beim FC Everton musste man sich mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben.

Real und Barca siegreich
In spanischen Primera Division gab es für die beiden Topfavoriten FC Barcelona und Real Madrid jeweils Siege zu feiern. Barca zeigte sich dabei erneut in Torlaune und schoss UD Almeria mit 5:0 aus dem Camp Nou. Dabei fielen alle Tore in der ersten Halbzeit, von denen allein Eto’o drei erzielte. Real setzte sich mit 3:2 gegen Athletic Bilbao durch und liegt hinter Barcelona auf Rang drei. Erster bleibt der FC Valencia mit 20 Zählern auf dem Konto.