bet-at-home.com
fussballboom.de

FC Ingolstadt 04

Gründungsdatum 5. Februar 2004
Anschrift (ab Ende August) Am Sportpark 1
85053 Ingolstadt
Stadion Audi-Sportpark (15 800 Plätze)
Vereinsfarben schwarz-rot-weiß
Vorstandsvorsitzender Peter Jackwerth
Cheftrainer Ralph Hasenhüttl (seit 7. Oktober 2013)
Mitglieder ca. 1000
Größte Erfolge:
Einzug in die Bundesliga 2015
Internet www.fcingolstadt.de
Twitter https://twitter.com/fussballclub
Facebook https://www.facebook.com/FussballclubIngolstadt

Der Trainer: Ralph Hasenhüttl

Ralph Hasenhüttl ist seit 2013 bei den «Schanzern» und führte den Club nun in die 1. Liga. Zuvor trainierte er den VfR Aalen. Für den 47-Jährigen ist die Saison im Fußballoberhaus Neuland. Bange ist dem Coach aber nicht, denn er kennt seinen Kader genau: «Wir haben eine geile Mannschaft!»

Der Star: Pascal Groß

Er war der Dauerbrenner und Topscorer des Aufsteigers in der zweiten Liga. 34 mal stand er in der Startelf, erzielte 7 Tore und bereitete sagenhafte 23 Treffer vor. Das sind absolute Topwerte für einen Mittelfeldspieler. Auch in der höchsten deutschen Spielklasse ruhen die Hoffnungen der Fans auf eine erfolgreiche Saison auf den Schultern des Spielmachers.

Das Ziel: Der Klassenerhalt

Zum ersten Mal in der noch jungen Vereinsgeschichte dürfen sich die Ingolstädter in der kommenden Saison mit den besten deutschen Teams messen. Für den überraschenden Aufsteiger, der in der 2. Liga finanzstarke Vereine wie Leipzig oder Kaiserslautern hinter sich ließ, heißt das Ziel Klassenerhalt. Abwehrchef Marvin Matip ist noch etwas anderes wichtig: «Ich bin optimistisch, dass wir den einen oder anderen ärgern können.» Hassenhüttl gibt sich kämpferisch und glaubt, «dass wir eine gute Mentalität haben und uns schnell an das Niveau, an diese neue Welt, anpassen werden.»

Die Mannschaft: Wundertüte

Im vergangenen Jahr überraschte das Team mit starken Auftritten und wurde trotz starker Konkurrenz Meister im Bundesliga-Unterhaus. Mit lediglich fünf Neuzugängen wird der FC Ingolstadt nun in die neue Saison gehen. Die Verantwortlichen unterstreichen somit ihr großes Vertrauen in die Aufstiegshelden und sind zuversichtlich, dass der Kader auch in der ersten Liga bestehen kann.

Das Aufgebot:

Tor: 1* Ramazan Özcan, 26 Ørjan Nyland, 39 Christian Ortag

Abwehr: 5 Benjamin Hübner, 15 Danilo, 18 Romain Brégerie, 20 Konstantin Engel, 21 Danny da Costa, 28 Tobias Levels, 29 Markus Sutter, 34 Marvin Matip

Mittelfeld: 6 Alfredo Morales, 8 Roger, 10 Pascal Groß, 14 Stefan Lax, 19 Max Christiansen, 22 Stefan Wannenwetsch, 23 Robert Bauer, 31 Maurice Multhaup, 36 Almog Cohen

Angriff: 7 Matthew Leckie, 9 Moritz Hartmann, 16 Lukas Hinterseer, 25 Elias Kachunga, 37 Dario Lezcano

* Zahl ist jeweils die Rückennummer

(Stand: Februar 2016)