bet-at-home.com
fussballboom.de

EM 2008 – Qualifikation

Am kommenden Wochenende beginnen die entscheidenden Spiele in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz. Neben Deutschland haben schon Griechenland, Tschechien, Rumänien und die Gastgeberländer ihre Tickets bereits sicher. Voller Spannung erwarten die Fans in England, Spanien, Frankreich und Italien die Spiele ihrer Mannschaften.Die schlechteste Ausgangsposition haben die Kicker aus dem Mutterland des Fußballs. Sie liegen zwar momentan mit 23 Punkten auf Platz 2 der Qualifikationsgruppe E, haben aber schon eine Partie mehr absolviert als das russische Team, das mit 21 Punkten auf Platz 3 liegt. Die Engländer müssen nun auf einen Ausrutscher der Russen in Israel oder gegen Andorra hoffen, sonst würden sie das Turnier nur in der Zuschauerrolle erleben.

Ähnlich ergeht es Weltmeister Italien und Vizeweltmeister Frankreich. Bei der Auslosung sah es noch so aus, als ob sich Frankreich und Italien die Tickets für die EM teilen würden, dabei wurde das wieder erstarkte Team aus Schottland vollkommen übersehen. Alle drei Mannschaften haben noch die Möglichkeit auf den EM-Zug aufzuspringen. Dabei kommt es am Samstag zum direkten Duell zwischen Italien und Schottland. Der Weltmeister dürfte aber gewarnt sein, denn die Schotten haben Frankreich vor eigenem Publikum schlagen können. Ein Verpassen dürfte im Land des Weltmeisters für weitere weitere Welle der Gewalt in Italien sorgen, ein Land im Ausnahmezustand.

Bei den Spaniern müssten schon mehrere Unglücke zusammen kommen, wenn die Kicker von der iberischen Halbinsel die EM noch verpassen sollten. Sie liegen mit 22 Punkten auf Platz 2 ihrer Gruppe hinter Schweden. Beide Spitzenteams treffen am Wochenende aufeinander. Sollte Spanien wie im Hinspiel aber den Kürzeren ziehen, könnte Dänemark, das fünf Punkte hinter Spanien liegt, noch ein wenig hoffen. Bis zum nächsten Mittwoch entscheidet sich dann, welche Mannschaften die Europameisterschaft 2008 unter sich ausspielen werden.