bet-at-home.com
fussballboom.de

Elf Zahlen zum elften Spieltag der Fußball-Bundesliga

Berlin – Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum elften Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt:

2 – Tore schoss Marco Reus beim 3:2 gegen die Bayern. Sein erster Doppelpack gegen die Münchner.

3 – Erstmals in dieser Bundesliga-Saison holte der 1. FSV Mainz 05 drei Punkte auf fremdem Platz. Und erstmals schoss er mehr als ein Tor.

5 – Jahre nach seinem letzten Bundesligaspiel kam Fortuna Düsseldorfs Kapitän Oliver Fink in der Schlussphase wieder zu einem Erstligaeinsatz.

8 – Bundesligatreffer hat Alassane Pléa nun bereits auf seinem Konto. Der letzte Gladbacher Profi, der nach elf Spielen acht Tore hatte, war Oliver Neuville in der Saison 2004/05.

8 – Der VfL Wolfsburg hat nun schon acht Freitagabend-Spiele nacheinander nicht gewonnen (5 Niederlagen, 3 Unentschieden).

8 – Mit nur acht Toren in elf Ligaspielen bleibt der VfB Stuttgart das schlechteste Offensivteam der Liga.

11 – Erst zum zweiten Mal in der Bundesliga-Historie ist der BVB nach elf Spieltagen noch ungeschlagen. Das war bisher nur 2002/03 unter Matthias Sammer der Fall. Am Ende wurde der Revierclub jedoch nur Dritter.

18 – Die Bayern verloren zuletzt vor 18 Jahren ein Bundesliga-Spiel trotz zweimaliger Führung: am 11. November 2000 gegen Schalke (2:3).

54 – Alle 54 Minuten trifft Reiss Nelson derzeit ins Tor – in sieben Spielen für 1899 Hoffenheim kommt er so auf sechs Treffer.

55 – 33 Treffer nach elf Spieltagen hatte der BVB zuvor nur einmal – vor 55 Jahren: In der Saison 1963/64 waren es sogar 36 Tore.

378 – Minuten und damit mehr als sechs Stunden musste Stuttgart auf ein Tor warten, ehe Baumgartl mit seiner Führung beim 2:0 in Nürnberg die Schwaben erlöste. Mit nur acht Toren in elf Ligaspielen bleibt der VfB aber das schlechteste Offensivteam der Liga.

Fotocredits: Ina Fassbender
(dpa)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.