bet-at-home.com
fussballboom.de

Elf Zahlen zum 29. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Berlin – Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 29. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt.

1 – Das Eigentor von Markus Suttner beim 0:3 in Wolfsburg war das erste Eigentor in der Bundesliga-Historie des FC Ingolstadt.

4 – RB Leipzig hat mindestens den vierten Tabellenplatz sicher und damit die Champions-League-Playoffs. Und das als Aufsteiger.

6 – Der 1. FC Köln hat in der Rückrunde schon sechs Niederlagen erlitten, das sind doppelt so viele wie in der Hinserie.

8 – Für Hertha BSC war das 0:1 beim FSV Mainz 05 die achte Auswärts-Niederlage in Serie und ein Vereins-Negativrekord.

10 – Eintracht Frankfurt ist seit zehn Liga-Spielen ohne Sieg, nur einmal in ihrer Bundesliga-Historie erlebten die Hessen eine längere Negativserie. 1983/84 blieben sie 16 Partien ohne Erfolg.

13 – Mark Uth schoss bereits das 13. Jokertor für 1899 Hoffenheim in dieser Saison. Das ist ein Bestwert in der Bundesliga.

14 – Der FC Augsburg kassierte im 14. Bundesligaspiel nacheinander mindestens ein Gegentor. Das ist unrühmlicher Vereinsrekord.

35 – So viele Bundesliga-Heimspiele ist Borussia Dortmund nach dem 3:1 gegen Frankfurt schon unbesiegt; letztmals gelang es den Bayern beim 1:0 am 4. April 2015, drei Punkte im Signal Iduna Park zu holen.

54 – So viele Punkte sammelte 1899 Hoffenheim bislang in dieser Saison. Damit fehlt nur noch ein Zähler zur Einstellung des Vereinsrekords von 55 Punkten aus der Saison 2008/09.

207 – Seit 207 Minuten ist Bayern München nun auswärts ohne Tor. Für den Rekordmeister schon eine gefühlte Ewigkeit.

250 – So viele Pflichtspiele bestritt Arjen Robben bislang für den FC Bayern München.

Fotocredits: Peter Steffen
(dpa)