bet-at-home.com
fussballboom.de

Diego Benaglio – Schweizer Torwart aus Wolfsburg

Da haben die Fußball-Experten in der Bundesliga nicht schlecht gestaunt, als Wolfsburgs Trainer Felix Magath in der Winterpause statt der überall kursierenden Namen Jens Lehmann und Timo Hildebrand plötzlich Diego Benaglio aus dem Hut zauberte.

[youtube qPffPDjnNfA]

Diego Benaglio, einst dritter Torwart beim VfB Stuttgart spielte zu dieser Zeit unbeobachtet bei CD Nacional Madeira in der portugiesischen Liga und fiel dort zwar durch Konstanz sowie gute Leistungen auf, blieb aber von den großen Klubs unbeachtet. Felix Magath hatte einst als Trainer beim VfB Stuttgart den jungen Diego Benaglio unter seinen Fittichen, aber zu dieser Zeit kam er an den etablierten Kräften Timo Hildebrand und Dik Heinen nicht vorbei, aber schon damals deutete er sein Potenzial an. Daran erinnerte sich Felix Magath, der nach den Patzern von Simon Jentzsch auf der Suche nach einem neuen Torwart war und holte Benaglio nach Wolfsburg.

Dort überraschte der 24jährige mit tollen Reflexen und Paraden, so verwundert es nicht, dass Benaglio in der aktuellen Bundesliga-Saison alle 17 Spiele absolvierte und dafür Top-Benotungen erhielt. Dank dieser tollen Leistungen entschied sich der Schweizer Nationaltrainer Köbi Kuhn ihn als Nummer 1 für die anstehende Europameisterschaft zu nominieren. Bisher absolvierte Benaglio zehn Länderspiele für die Schweiz und sieht die EM 2008 als absoluten Höhepunkt in seiner Karriere, zumal sie erstmals im eigenen Land stattfindet.

Wenn Diego Benaglio seine Leistungen aus der Bundesliga abruft, könnte er zum Shootingstar der Schweizer bei der Europameisterschaft mutieren.