bet-at-home.com
fussballboom.de

Die schönsten EM-Zitate – Teil 4

„Ein Schuss des Spielers mit der Nummer 13, der schneller flog, als Michael Schumachers Ferrari auf der Geraden raste. Ein Wunder, dass das Netz diesen Ball halten konnte.“
Philipp Selldorf wird in der Süddeutschen Zeitung narrisch beim 1:0 von Michael Ballack gegen Österreich.

„Wir leben in Frankreich, da ist es normal, dass Köpfe rollen!“
Der französische Revolutionär Emmanuel Petit, Weltmeister von 1998, fordert den Rauswurf von Trainer Raymond Domenech.

Und noch etwas aus dem Geschichte-Leistungskurs. Oberlehrer Otto Rehhakles relativiert das EM-Aus der Griechen:
„Die Akropolis steht seit 3000 Jahren, und wenn wir in 200 Jahren nicht mehr da sind, dann steht sie immer noch.“

„Du zählst ja auch immer den Weg zur Trinkflasche draußen mit.“
Torsten Frings analysiert die phänomenalen Laufwege von Michael Ballack im Spiel.

„Zu schnell würde ich nicht sagen. Aber wir waren zu langsam.“
Der Türke Hamit Altintop überträgt die Relativitätstheorie auf den Fußball, als er nach dem 0:2 gegen Portugal gefragt wird, ob dessen Stürmer zu schnell waren.

Weitere schöne Worte