bet-at-home.com
fussballboom.de

DFB: Michael Ballack wird Kapitänsamt entzogen – ein Nachfolger steht bereit

Noch vor der mit Spannung erwarteten Aussprache zwischen Michael Ballack und Bundestrainer Joachim Löw, steht eins offenbar fest: Michael Ballack ist die längste Zeit Kapitän der deutschen Nationalmannschaft gewesen. Als Nachfolger steht ein Trio vom FC Bayern München bereit. Beste Karte soll dabei Philipp Lahm haben, wie die Münchener „Abendzeitung“ vermeldet.

Für alle Beteiligten wäre es wohl die logischste und schmerzfreieste Kompromisslösung: Ballack, der jüngst Löw wegen seiner Personalpolitik in einem Interview mit der „FAZ“ öffentlich kritisierte, wird sein Kapitänsamt entzogen, wird aber nicht aus dem Kreise der deutschen Elf verbannt.

Beste Lösung für alle Beteiligten
Löw hatte selbst angedeutet, dass die Aussagen Ballacks nicht ohne Konsequenz bleiben werden: „Ich lasse mit das nicht gefallen!“ Doch einen Rauswurf des 32-jährigen Ballacks will offenbar auch der Bundestrainer vermeiden. Sollte die Aussprache zu diesem Ergebnis führen, wären alle gut bedient. Ballack darf weiter den Adler auf der Brust tragen und Löw bewahrt sein Gesicht und seine Autorität.

Lahm steht bereit
Wie die „Abendzeitung“ berichtet, steht mit Philipp Lahm der neue DFB-Kapitän wohl fest. Auch Bastian Schweinsteiger und Miroslav Klose (vertrat Ballack als Kapitän in den Länderspielen gegen Liechtenstein, Belgien, Finnland) wurden gute Chancen eingeräumt, aber der Favorit heißt Lahm. Der Verteidiger des FC Bayern ist in den letzten Jahren nicht nur spielerisch, sondern auch persönlich gereift. Beim Rekordmeister ist er gesetzt, gehört zu den absoluten Topverdienern, leistet sich keine Negativschlagzeilen und hatte zudem öffentlich Ballacks Vorstoß kritisiert („Ballack hat einen Fehler gemacht“).

Durchaus eine gute Wahl um Deutschland zur WM 2010 zu führen.