bet-at-home.com
fussballboom.de

Der neue Trainingsanzug – Die Tipps, um einen Sponsor zu finden

Der Artikel gibt Tipps fürs Sponsoring des Vereins.

Der Artikel gibt Tipps fürs Sponsoring des Vereins. Wenn die Bundesliga in eine neue Saison startet, dann ist das nicht nur der Startschuss für den Profifußball, sondern auch für viele andere Amateurmannschaften. Während es bei vielen Profimannschaften ums Spiel, aber auch um Millionengehälter geht, stehen bei Amateurmannschaften vor allem andere Werte im Mittelpunkt. Häufig ist es schon ein neuer Trainingsanzug oder ein paar neue Trikots, die als Prämie für die Mannschaft gedacht sind. Vor allem im Amateurfußball ist das Geld in den letzten Jahren immer knapper geworden. Das Wegbrechen von Sponsoren oder Mäzenen hat dabei schon den einen oder anderen kleinen Verein an den Rand der Existenz gebracht. Dabei müssen neue Trainingsanzüge oder Trikots im modernen Teamsport nicht mal mehr teuer sein. Gerade Trainingsanzüge für den Vereinssport gibt es hier schon in großer Auswahl und zum günstigen Preis. Mit Sponsoren und Unternehmen im Rücken ist es jedoch weitaus einfacher einer Mannschaft neue Sportbekleidung zur Verfügung zu stellen.

Sponsoren für den eigenen Verein finden

Viele Vereine und Mannschaften tun sich heute schwer damit neue Sponsoren zu finden. Ob dies nun für einen Trainingsanzug oder die restliche Sportbekleidung sein soll, spielt dabei nur selten eine Rolle. Dies ist unter anderem auf ein niedrigeres Budget an finanziellen Mitteln zurückzuführen. Außerdem hinterfragen immer mehr Unternehmen den Nutzen von Werbung. Für ein Unternehmen ist es heute zwar noch immer interessant, das eigene Logo auf dem Trikot einer Mannschaft zu haben; dies ist jedoch bei vielen Vereinen möglich. Ist keine Verbundenheit zum Verein gegeben, stellt sich die Frage, wieso ein Unternehmen hier investieren sollte.

Neue Wege mit Facebook & Co

Aus diesem Grund sollten Vereine neue Wege einschlagen, wenn es auf die Suche nach einem geeigneten Sponsor geht. Ein gutes Mittel ist hierbei stets die Einbindung moderner Medien: Facebook, Twitter & Co. werden von fast jedem Vereinssportler genutzt. Zudem gibt es häufig eigene Facebook Fanseiten, die von großem Interesse für den Sponsor sein können. Neben der Nennung des Sponsors auf der Facebook Fanseite kann auch eine gemeinsame Aktion in den sozialen Medien von Interesse für beide Seiten sein.

Trainingsanzug und Trikots sind nur ein Teil der Zusammenarbeit

Generell sollte das Interesse eines Vereins nicht nur darin bestehen, einen Sponsor für den Aufdruck auf dem Trainingsanzug oder dem neuen Trikotsatz zu gewinnen – auch wenn dies viele Vorteile für den Verein und dessen Fortbestand hat. Grundsätzliche versprechen jedoch längerfristige Kooperationen den meisten beiderseitigen Profit.

IMG: pickks – Fotolia