bet-at-home.com
fussballboom.de

Das englische Finale

Heute Abend treten zwei englische Mannschaften gegeneinander im Finale der Champions League an: der englische Meister Manchester United auf der einen Seite, der Londoner Club FC Chelsea auf der anderen.

Mit dabei ist auch der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft Michael Ballack, der 2002 schon einmal im Endspiel stand. Damals verlor er mit Bayer 04 Leverkusen 1:2 gegen Real Madrid. Es gibt Parallelen: so wurde auch Chelsea diese Saison nur Zweiter in der Premier League, wie damals Leverkusen in der Bundesliga. Zudem steht nach dem Finale wieder ein internationales Turnier an: die EM in Österreich und der Schweiz.

Nicht bei der EM dabei ist bekanntlich die englische Nationalmannschaft. Dafür steht sie heute fast vollständig beim Finale auf dem Platz.

Für Manchester steht auf der anderen Seite einer der vielleicht besten Spieler des Jahres, Cristiano Ronaldo. Mit 31 Toren in der Premier League und sieben in der Champions League steht er bei beiden Torjägerlisten ganz oben. Vor vier Jahren wurde er mit Portugal nur Zweiter, dieses Jahr gewann er mit Manchester United bereits die englische Meisterschaft – weitere Titel nicht ausgeschlossen, zumal er auch eine der Hoffnungen Portugals bei der EM ist.

Beide Mannschaften sind mit namhaften Spielern bestückt, und eines ist klar: auch wenn das Ergebnis noch offen ist, nach England geht der Pokal auf jeden Fall.