fussballboom.de

Cristiano Ronaldo: 100 Millionen durch Trikotverkauf

Cristiano Ronaldo sorgt bei Real Madrid für volle Kasse. Über eine Millionen Trikots mit dem Namen des Superstars wurden bereits verkauft. Damit hat Real die Ablösesumme von 94 Mio. Euro, die man vor der Saison an Manchester United zahlte, refinanziert.

Der Hype um Cristiano Ronaldo nimmt kein Ende. Vor allem die Trikots mit dem Namen des 25-Jährigen gehen weg wie warme Semmeln und sind der Verkaufsschlager schlechthin. Stolz berichtet Real Madrid, das bis zum heutigen Tag 1,2 Millionen Shirts mit der Rückennummer 9 verkauft habe. Insgesamt sollen somit schon über 100 Mio. Euro in die Kassen von Real Madrid geflossen sein.

Meist verkaufte Trikots: Cristiano Ronaldo löst David Beckham ab

Damit hat CR9 mal wieder einen neuen Rekord aufgestellt. Denn so viele Trikots wurden zuvor noch von keinem anderen Real-Spieler binnen einen Jahres verkauft. Die alte Bestmarke stammt von David Beckham. Vom Engländer wurden im ersten Jahr „lediglich“ eine Millionen Trikots verkauft. Und andere Stars wie Luis Figo oder Zinedine Zidan hat Cristiano Ronaldo um Längen geschlagen.

Zudem darf nicht vergessen werden, dass die Saison in Spanien erst Mitte Mai endet. Bis dahin wird garantiert noch das ein oder andere Ronaldo-Trikot über den Ladentisch gehen.

Ihr habt noch kein Trikot von CR9! Dann könnt ihr bei Amazon mal umschauen. Wer es nicht so mit Ronaldo hält, kann sich natürlich auch nach Alternativen umgucken 😉

Eure Meinung: Haltet ihr den anhaltenden Hype um Cristiano Ronaldo für gerechtfertigt?

5 Comments

  1. manu

    12. Mai 2010 at 20:18

    klar ronaldo is der beste

  2. Flo

    4. September 2010 at 16:28

    Milchmädchenrechnung, ein Verein kassiert pro verkauftem Trikot zwischen fünf und zehn Euro!!!!!! Also müsste real min 10mal mehr Trikots verkaufen um auf 100 mio. zu kommen!!!!!!

  3. hussein

    8. Dezember 2010 at 14:03

    hallo ronaldo deine fotos sind echt geil 😀 ok du bist echt coooll

  4. hansiii

    28. Januar 2011 at 19:23

    genau, der verein bekommt ja auch alles… gibt ja keine anderen kosten, die beim trikot entstehen: herstellung, transport, lizenzgebühren für nike, adidas oder wen auch immer, steuern, großhändler, einzelhändler usw.

    zudem hätten die 1,2 millionen leute sonst trikots von anderen spielern geholt (zumindest teilweise), so dass nun dort einnahmen wegfallen.

  5. Dein Kommentar muss von einem Moderator freigegeben werden... [Abgang] Kaka zu Chelsea London ?