bet-at-home.com
fussballboom.de

Champions League: Startaufstellung Bayern München gegen AC Florenz – Fragezeichen hinter Luca Toni

Auf das Heimspiel gegen den AC Florenz hat sich vor allem Luca Toni gefreut. Am Abend geht es gegen seinen Ex-Klub, für die er zwischen 2005 und 2007 in 67 Ligaspielen 47 Tore erzielte. Danach folgte der Wechsel des Italieners über die Alpen, wo er für elf Millionen Euro Ablöse beim FC Bayern anheuerte. Doch das Wiedersehen mit seinen alten Kollegen droht zu platzen.

Denn der Stürmer plagte sich mit einer Rippenprellung rum, die er sich beim 1:0-Erfolg am letzten Samstag in Karlsruhe zuzog. Ob der 31-Jährige mit von der Partie ist wird sich erst kurz vor dem Anpfiff entscheiden.

Aber eins steht fest, ob mit oder ohne Toni, der FC Bayern wollen unbedingt einen Dreier einfahren. „Dieses Spiel gibt uns eine Riesenchance, mit einem Bein vielleicht schon in die nächste Runde vorzustoßen, die Tür aufzumachen“, erklärte FCB-Trainer Jürgen Klinsmann die Wichtigkeit des Champions-League-Duells. Zumindest die Einsätze von Franck Ribery und Miroslav Klose, die beide zuletzt angeschlagen waren, sind ungefährdet.

Voraussichtliche Aufstellung:

FC Bayern München: Rensing – Oddo, Lucio, Demichelis, Lahm – Schweinsteiger, van Bommel, Ze Roberto, Ribery – Klose, Toni (Podolski)

AC Florenz: Frey – Zauri, Gamberini, Dainelli, Vargas – Kuzmanovic, Felipe Melo, Montolivo – Santana, Gilardino, Mutu

Schiedsrichter: Benquerenca (Portugal)