bet-at-home.com
fussballboom.de

BVB-Coach Tuchel schlägt versöhnlichere Töne an

Dortmund – Fußball-Lehrer Thomas Tuchel hat nach seiner vielbeachteten Kritik an den Profis von Borussia Dortmund wieder versöhnlichere Töne angeschlagen.

«Unsere Trainingswoche war herausragend gut», sagte der Trainer. Er hofft auf eine Trotzreaktion seiner Mannschaft im Duell mit Borussia Mönchengladbach am Samstag (15.30 Uhr): «Ich erwarte, dass wir das Herz in die Hand nehmen und die nächste Serie starten.»

Tuchel zeigte sich überrascht vom großen Medienecho nach seiner Schelte im Anschluss an das 1:2 vor einer Woche in Frankfurt. «Ich bin auch im Nachhinein der Meinung, dass die Aussagen nicht so schlimm waren, um diese heftige Reaktion zu rechtfertigen.» Vor allem den Vorwurf fehlender Selbstkritik hält er für überzogen: «In die Kritik beziehe ich mich automatisch immer mit ein.»

Für das Duell mit Mönchengladbach muss der Coach erneut ohne Stammtorhüter Roman Bürki (Handbruch) planen. Zudem fehlten Raphael Guerreiro (muskuläre Probleme) und Shinji Kagawa (Fußschmerzen) beim Abschlusstraining am Freitag und dürften deshalb nicht zur Verfügung stehen. Zu früh kommt die Partie für Sven Bender.

Der Silbermedaillengewinner von Rio, der aufgrund eines Knochenödems im Fuß noch kein Saisonspiel bestritten hat, ist seit einigen Tagen zurück im Teamtraining. Er soll nach der langen Zwangspause aber behutsam aufgebaut werden.

Fotocredits: Ronald Wittek
(dpa)