bet-at-home.com
fussballboom.de

Brutales Foul: Gezielter Tritt gegen den Hals

In Südamerika sind Schlägereien zwischen Spielern auf dem Platz keine Seltenheit. Doch was sich in Bolivien ereignet hat, ist unfassbar. Sergio Jauregui hat nach einem Platzverweis einen Gegenspieler mit einem gezielten Tritt gegen den Hals niedergestreckt.

Zugetragen hat sich diese brutale Aktion beim Derby zwischen Oriente Petrolero gegen Blooming Santa Cruz (2:2). Blooming-Verteidiger Sergio Jauregui lieferte sich mit Leonardo Medina eine Schubserei, mit der Folge, dass beide Akteure vom Platz flogen.

[youtube 3H3XZ54Evjw]

Auf dem Weg zur Kabine sind dann bei Jauregui alle Sicherungen durchgebrannt. Wie von Sinnen stürmte er auf Medina zu und streckte ihn in bester Kung-Fu-Manier zu Boden.

Das Opfer wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht, wo u.a. eine Quetschung des Zungebeins festgestellt wurde. Jauregui wurde bereits wegen Körperverletzung angezeigt, hat sich aber immerhin bei Medina entschuldigt. Er habe einen Blackout gehabt.

Bleibt zu hoffen, dass Jauregui lange gesperrt wird.