bet-at-home.com
fussballboom.de

Bei der U20-WM der Frauen spielen die Stars von morgen

Die U20-WM der Frauen in Chile wirft bereits ein Licht auf die WM 2011, die in Deutschland ausgetragen wird, denn in Südamerika spielen die Stars von morgen. Das deutsche Team verlor nach einem souveränen 5:0 Auftaktsieg gegen die Demokratische Republik Kongo mit 1:2 gegen Japan und bangt um den Einzug ins Viertelfinale.

„Es war etwas überraschend, dass die Japanerinnen uns in einigen Phasen des Spiels beherrscht haben. Das zeigt, dass meine Mannschaft nicht ihre beste Leistung gezeigt hat. Wir sind aber optimistisch, weil das Viertelfinale im letzten Spiel gegen Kanada noch drin ist. Wir werden alles geben“, sagte DFB-Trainerin Maren Meinert.

Nicole Banecki vom FC Bayern München äußerte verhaltenen Optimismus: „Die Niederlage hat uns sehr weh getan, aber da sollte man vorsichtig in der Bewertung sein: Japan ist eine sehr gute Mannschaft. Das Team wird sich schnell von dieser Niederlage erholen. Wir wissen, dass wir uns im Spiel gegen Kanada steigern müssen, um ins Viertelfinale vorzustoßen.“

Gegen das punktgleiche Kanada reicht den deutschen Juniorinnen wegen ihrer besseren Tordifferenz am Donnerstag ein Unentschieden. Als Erste der Gruppe C träfen die Deutschen dann am 1. Dezember auf die Zweiten der „Todesgruppe“ D (Brasilien, Nordkorea, Norwegen und Mexiko), als Zweite ginge es gegen die Siegerinnen der Gruppe D.