bet-at-home.com
fussballboom.de

8:1 – Hertha fegt Nistru Otaci vom Platz

Hertha BSC hat gestern in der 1. Runde der UEFA-Cup Qualifikation Geschichte geschrieben. Gegen Nistru Otaci aus Moldawien mit 8:1 gewonnen und damit den höchsten Sieg in seiner Europapokalgeschichte eingefahren.

Da waren selbst die Berliner Spieler überrascht, wie leicht der erste Gegner auf den Weg in den UEFA-Cup zu besiegen war. Gegen völlig überforderte Fußballer aus Moldawien, die teilweise unterirdisch und ängstlich agierten, spielten die Berliner wunderschöne Tore heraus und gewannen letztendlich verdient mit 8:1. Dem obligatorischen Rückspiel am 31. Juli kann man nun etwas gelassener angehen, hatte man im Vorfeld noch die Befürchtung, die Qualifikation könnte die Vorbereitung auf die kommende Saison beeinträchtigen.

Zunächst versuchten die tapferen Moldawier ihr Tor mit zehn Mann zu verteidigen, jedoch durchbrach Torjäger Marco Pantelic in der 16. Minute den Bann und bis zur Pause sollten noch vier Tore folgen. So konnten sich auch die Neuzugänge der Hertha Marc Stein und Kaka während der Abwesenheit von Kapitän Arne Friedrich und Josip Simunic gut in Szene setzen.